Silberbarren kaufen

– im Feingoldhaus Leipzig –

Silberbarren gehören zu den beliebtesten Anlageformen, wenn sich Investoren für die Geldanlage in Edelmetalle entscheiden. Neben Gold ist Silber seit Jahren extrem beliebt und wird in den gängigen Formen als Silbermünzen und Silberbarren angeboten. Gerade Einsteiger in die Geldanlage in Edelmetalle wissen häufig nicht, wo die genauen Unterschiede bestehen und welche der beiden Varianten für die individuelle Geldanlage besonders sinnvoll ist. Im Folgenden macht Sie das Feingoldhaus Leipzig mit Silberbarren als Anlageform vertraut und gibt wertvolle Informationen, die Ihnen Ihr eigenes Investment erleichtern werden.

Warum überhaupt Silberbarren kaufen?

Silber ist eine attraktive Geldanlage, unabhängig vom Format als Münzen oder Barren. Das Edelmetall zeigt seit Jahrzehnten einen langsamen, aber stetigen Wertanstieg und ist so beispielsweise als Investment für die Altersvorsorge sinnvoll. Mit Silberbarren wählen Sie ein handliches und gängiges Format, das in einer Staffelung von einem Gramm bis zu einem Kilogramm für jeden Anleger erschwinglich ist. Im Feingoldhaus Leipzig werden Silberbarren in vielen Formaten angeboten und Ihnen in reiner Edelmetall-Qualität zum aktuellen Tagesmarktpreis verkauft bzw. angekauft. Mit einer sicheren Einlagerung bei uns, selbstverständlich mit einem starken Versicherungsschutz, leisten Sie bei uns ein in jeglicher Hinsicht sicheres Investment.

Wie teuer sind Silberbarren?

Der Wert eines Silberbarrens hängt von Format und Gewicht des Barrens ab, ebenso wie von der aktuellen Preisentwicklung an den weltweiten Handelsmärkten. Die Wertangabe wird traditionell in Unzen als internationale Maßeinheit angegeben. Neben klassischen Einstiegsgrößen für Silberbarren, beispielsweise von 20 oder 50 Gramm, ist auch der Erwerb der einzelnen Unze möglich. Ein Kilo reines Silber in Barrenform bewegt sich seit einigen Jahren im Bereich mehrerer Hundert Euro Wert. Beachten Sie, dass der Verkaufspreis grundsätzlich unterhalb des Kaufpreises auf dem Handelsmarkt liegt.

Durch die große Preisspanne, die sich in den verschiedenen Gewichtseinheiten bei Silber ergeben, haben Sie als Einleger eine einfache und praktische Wahl bei der Geldanlage. Überlegen Sie selbst, wie viel von Ihrem Vermögen Sie in Silberbarren oder andere Edelmetalle investieren möchten. Dies kann auch sukzessive erfolgen, beispielsweise in dem Sie einen Gold- oder Silbersparplan im Feingoldhaus Leipzig abschließen.

Weshalb sind Silberbarren teurer als Silbermünzen?

Anleger sind beim Einstieg über unterschiedliche Preise beim Erwerb von Barren und Münzen aus Gold und Silber verwundert. Selbst wenn die gleiche Reinheit des Edelmetalls vorliegt und eine Verkaufseinheit das gleiche Gewicht aufweist, sind Silberbarren teurer als Münzen aus diesem Material. Der Unterschied ergibt sich vorrangig aus der abweichenden Besteuerung, die in Deutschland historische Gründe hat. So werden Silbermünzen mit dem ermäßigten Mehrwertsteuersatz von 7,0 Prozent gehandelt. Für Silberbarren gilt ähnlich wie bei Goldbarren im Verkauf der reguläre Mehrwertsteuersatz von 19,0 Prozent.

Wo kann man Silberbarren kaufen und verkaufen?

Unser Feingoldhaus Leipzig ist der richtige Ansprechpartner, wenn Sie über die Geldanlage in Silberbarren nachdenken. Wir stehen seit vielen Jahren für einen seriösen Service mit freundlicher Beratung und einem absolut vertrauensvollen Management Ihrer Geldanlage. Durch unsere hauseigenen Schließfächer sind wir in der Lage, Ihre erworbenen Silberbarren zu lagern, ein jährlicher Bericht über die Wertentwicklung Ihrer Anlage ist für uns selbstverständlich. Da wir als unabhängiger Partner bei der Geldanlage fungieren, findet anders als bei Banken keine Meldung an den Staat bei der Anlage in Edelmetallen statt. Diese und weitere Vorteile des Feingoldhauses Leipzig zeigen wir Ihnen gerne im persönlichen Gespräch auf.

Ist es besser, Silberbarren oder Silbermünzen zu kaufen?

Die Entscheidung für Silberbarren oder Silbermünzen kann nicht pauschal getroffen werden und hängt von den Vorlieben des einzelnen Anlegers ab. Wir vom Feingoldhaus Leipzig vertrauen gleichermaßen auf Münzen und Barren, folglich sind wir von beiden Formen der Geldanlage vollends überzeugt.

Für Silberbarren spricht die vielfältige Staffelung in Silbergehalt und Wert, so dass eine einfache Anpassung an Ihre Vorstellung in der Höhe der Geldanlage möglich ist. Die Barren sind außerdem nummeriert, so dass eine eindeutige Zuordnung zwischen Silberbarren und Eigentümern möglich wird. Dies ist von Vorteil, wenn Barren durch widrige Umstände verlorengehen und zu einem späteren Zeitpunkt wiedergefunden werden. Eine Markierung von Silbermünzen ist in dieser Art nicht möglich.

Silbermünzen werden für Anleger durch die Prägung interessant. Diese kann im Rahmen einer limitierten Edition erfolgen und einen größeren Wert für Sammler besitzen. Die Rarität bestimmter Silbermünzen kann zusätzlich zur Wertentwicklung beitragen, hierfür gibt es leider keine Garantie. Nutzen Sie einfach unsere persönliche Beratung, um herauszufinden, ob Ihren Anlagevorlieben eher Silberbarren oder Silbermünzen entsprechen.

Vereinbaren Sie noch heute
einen Termin unter

+49 (0) 341 – 9625540

Ladengeschäft Öffnungszeiten:

Montag – Mittwoch – Freitag: 10:00 Uhr – 18:00 Uhr

Termin nach Vereinbarung: Dienstag – Donnerstag – Samstag

Aufgrund der erhöhten Nachfrage, sind wir Dienstag, Donnerstag und Samstag für Sie Persönlich im Aussendienst unterwegs. Vereinbaren Sie gerne eine Beratungsgespräch bei Ihnen zu Hause oder in Ihrem Unternehmen mit uns.

Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder. Ihre Daten werden vertraulich behandelt.