Klartext

– Wann wachen Sie endlich auf… –

…und reagieren auf die geplante sowie bereits eingeleitete Entwertung Ihrer Ersparnisse und völlige Kontrolle Ihres Vermögens? Die Deutschen gelten als Sparernation. Seit Generationen gehört das Sparschwein in vielen Haushalten zur Familie. Die Geschäftsbeziehung zur örtlichen Hausbank reicht bei manchen Deutschen länger zurück als die Beziehung zum Lebenspartner. Jedoch hat sich das Blatt gewaltig gewendet: dieser Bund fürs Leben steht unter Druck. Die Realität zeigt, dass allein im Jahr 2019 rund 70 Sparkassen über 200.000 Prämiensparverträge gekündigt haben, davon 34 Sparkassen in Bayern. Daneben werden Bankkunden zunehmend durch Negativzinsen sowie immer neue Gebühren belastet. Der deutsche Sparer ist im Anlagenotstand gefangen.

Sie werden regelrecht vorgeführt und belogen, was die Sicherheit Ihrer Spareinlagen betrifft und der Corona Virus wird den Euro und die EU in Luft auflösen ! Sie kümmern sich um alles, nur nicht um das Wichtigste − Ihr GELD!

Was sich seitdem abspielt, stellt das Vertrauen der Deutschen in „ihre“ Hausbank auf eine schwere Probe. Wie aus diversen Zeitungsberichten hervorgeht, sollen auch Verträge gekündigt worden sein, die eigentlich gar nicht unter das Urteil des Bundesgerichtshofs fallen. Dieser hatte nämlich klare Regeln festgelegt, unter denen ein Abbruch der Geschäftsbeziehung erlaubt sein solle.

Die Kündigung von Altverträgen ist nicht die einzige Reaktion der Banken auf das Nullzins-Dilemma. Zum Jahreswechsel hat die Zahl der Banken, welche Negativzinsen eingeführt haben, weiter zugenommen. Und anders als bisher – kolportiert – treffen diese Strafzinsen nicht nur die sogenannten „Superreichen“, sondern auch Normalsparer: Tagesgelder und Girokonten werden mit Negativzinsen belegt (meist ab Beträgen von 50.000 oder 100.000 Euro). Das „Verwahrentgelt“ beträgt üblicherweise minus 0,5 Prozent.

Wann wollen Sie anfangen, Ihre Augen zu öffnen?

Die Negativzinsen sind also längst keine Einzelfälle mehr. Die Negativzinsen entstehen nach Einschätzung der Verbraucherschützer zudem durch die Hintertür, wenn beispielsweise ein eigentlich kostenloses Tagesgeldkonto plötzlich mit Gebühren belegt wird.

Auffällig bei der Diskussion um Negativzinsen ist allerdings ein Detail: sowohl Finanzexperten als auch Börsenexperten empfehlen, ein Investment in physische Edelmetalle zu tätigen. Denn die positive Performance bei den Edelmetallen wird sich mehr wie fortsetzen. Bei den anhaltenden Rekordständen an den Börsen sowie den düsteren konjunkturellen Aussichten sind Gold und Silber ein Garant für den Erhalt Ihres Geldes, Ihrer Zahlungsfähigkeit und Unabhängigkeit.

Jetzt anrufen und informieren!

Aus diesem Grund setzen immer mehr Sparer in Deutschland auf Gold und Silber

Viele haben es bereits schon verstanden: „Edelmetall gilt als neues und modernes Sparschwein“! Mit Münzen sowie Barren lässt sich nämlich Stück für Stück ein Teil des Vermögens absichern. Reagieren Sie nicht! Sie werden viel Geld verlieren. Ihre Privatsphäre gibt es dann auch nicht mehr!

Vereinbaren Sie einen Termin für eine ausführliche Beratung!

Ihr Detlef Hofmann

Jetzt anrufen und informieren!

Vereinbaren Sie noch heute
einen Termin unter

+49 (0) 341 – 9625540

Ladengeschäft Öffnungszeiten:

Montag – Mittwoch – Freitag: 10:00 Uhr – 18:00 Uhr

Termin nach Vereinbarung: Dienstag – Donnerstag – Samstag

Aufgrund der erhöhten Nachfrage sind wir Dienstag, Donnerstag und Samstag für Sie Persönlich im Aussendienst unterwegs. Vereinbaren Sie gerne eine Beratungsgespräch bei Ihnen zu Hause oder in Ihrem Unternehmen mit uns.

    Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder. Ihre Daten werden vertraulich behandelt.